Spezialisten für Teer

und Teerhaltiges

Bei der Sanierung älterer Straßenbeläge fallen häufig teerhaltige Straßenausbaustoffe an. Als teerhaltig gelten diese Stoffe dann, wenn sie mehr als 25 mg/kg polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) aufweisen. Sie gelten damit als gefährlicher Abfall und unterliegen besonderen Entsorgungsbedingungen.

Als einer von wenigen Anbietern sind wir in der Lage, teerhaltigen Straßenaufbruch fachgerecht zu entsorgen. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die erneute Verwertung des PAK-haltigen Materials für den Straßenbau. Mit einer eigenen Anlage bereiten wir teerhaltigen Straßenaufbruch nach den „Richtlinien für die umweltverträglich Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie die Verwertung von Ausbauasphalt im Straßenbau" (RuVA-StB 01-2005) wieder auf.

Darüber hinaus verfügen wir in unserem Recyclinglager in Bramsche-Engter über die Möglichkeit, mehrere tausend Tonnen teerhaltiges Material nach den gesetzlichen Vorgaben zu lagern. Damit ist selbst die Entsorgung größerer Mengen für uns kein Problem.